Geschichte - neu gedruckt und für immer erhalten

DSC_0228

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium Löbau beteiligte sich an einem vom 04.09. bis zum 06.09.2018 gehenden Workshop zusammen mit dem Herrnhuter Völkerkundemuseum und dem FAB-Mobil.

Das FAB-Mobil ist ein Doppelstockbus mit 3D-Druckern und einem Lasercutter im unteren Teil, sowie einer kleinen Werkstatt mit Mini-Bibliothek im oberen Teil. Ausgewählte Schüler der 8.-10. Klasse konnten sich im Museum einige Ausstellungsstücke aussuchen. Diese haben sie dann am Computer eingescannt oder mit einem 3D-Programm nachgebildet. Danach konnten die entstandenen 3D-Skizzen verändert und ausgedruckt werden.

Die Schüler haben auch im Museum gearbeitet. Sie klärten, ob man den 3D-Druck im Museum wirklich braucht/benötigt und wozu dieser gut ist. Außerdem untersuchten sie noch einige Antiquitäten.

Zu diesem Projekt gibt es auch eine kleine Ausstellung, welche die Schüler und Schülerinnen mit Hilfe der Museumsmitarbeiter vorbereitet haben. Sie kann vom 19.01. bis 28.04.2019 besucht werden.

(Von Vanessa Härtel - in Zusammenarbeit mit Jessica Rönsch u. Judy S. Stark)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen