Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ 3. Platz

Mit einem hervorragenden 3. Platzin ihrer Wettkampfklasse des Jahrgangs 2001-2004 ist die Tischtennismannschaftdes Geschwister-Scholl-Gymnasiums jetzt vom Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia"zurückgekehrt.
Bei den am 19.03.2018 wieder in Döbeln jeweils in den Altersklassen II, III, IV ausgetragenen Landesfinals der Mädchen und der Jungen wetteiferten dieses Jahr insgesamt 26 Mannschaften um die Plätze 1 bis 5 an 28 zu besetzenden Platten.
Nachdem in den letzten fünf Jahren immer gleich mehrere Mannschaften vom Scholl-Gymnasium am Landesfinale teilnehmen konnten (2013: 2, 2014: 4, 2015: 4, 2016: 3, 2017: 3), schaffte das
G-S-G dieses Mal „nur" mit der weiblichen WK II den Sprung zum Landesfinale.
Hier erspielten sich die Mädchen um Annabell Kipke, Thu Huong Le, Franziska Schwarz, Sarah Görlach, Nelly Bethmann, Maria-Christin Eckert, Anne Scholz und Betreuerin Diana Reck, gegen größere Konkurrenz als gewohnt, einen bronzenen Podestplatz. In der ersten und sehr engen Partie gegen das Goethe-Gymnasium aus Reichenbach (ZW) verlor man mit 2-5, weil mehrere 5-Satz-Matches unglücklich ausgingen. Gegen das Schumann-Gymnasium (LP) gewann man verdient mit 5-0. In der abschließenden Begegnung gegen den letztjährigen Bundesfinalteilnehmer vom Cotta-Gymnasium aus Brand-Erbisdorf (Ch) wurde den Mädchen mit 0-5 gezeigt, wo die Leistung hingehen müsste, um das Geschwister-Scholl-Gymnasium „noch" besser vertreten zu können.

Einen großen Dank allen Beteiligten an diesem schönen Wettkampfgeschehen und Erfolg. (Eil) 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen