Naturwissenschaftliche Projektwoche

Radioaktivitt2

Naturwissenschaftliche Projektwoche der Vertiefungsklasse 8 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Löbau

Im September ist es wieder soweit. Vom 11. bis 15. September 2017 wird die Klasse 8/5 die gewohnte Lernumgebung unseres Gymnasiums wieder mit verschiedensten Laboren an der Hochschule Zittau-Görlitz tauschen.

Seit nunmehr vier Jahren gibt es sie: Die naturwissenschaftliche Projektwoche an der Hochschule Zittau-Görlitz.

Die Idee für dieses Projekt stammt aus Dresden. Am Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium gehen schon seit vielen Jahren Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8 in die Labore der TU Dresden und bearbeiten dort anspruchsvolle Aufgabenstellungen. Die Präsentation der Ergebnisse erstaunt und begeistert Jahr für Jahr die Zuhörer.

Warum sollte so etwas nicht auch in Ostsachsen möglich sein? Es gibt in Löbau ein Gymnasium mit vertiefter mathematisch-naturwissenschaftlicher Ausbildung und in Zittau eine Hochschuleinrichtung auf der Suche nach naturwissenschaftlichem Nachwuchs. Herr Robert Viertel und Herr Uwe Kopte wagten den Start. Die neugierigen Schülerinnen und Schüler in Löbau und die ebenso neugierigen und aufgeschlossenen Mitarbeiter in Zittau mussten nur ein bisschen motiviert und danach noch zusammengeführt werden. Anfänglich gab es schon Bedenken, ob 8-Klässler am Anfang des Schuljahres schon das Vermögen haben, in Laboren der Hochschule mit modernen Messmitteln Aufgaben zu lösen, die vom Anspruch her weit über das Wissen hinausgingen, was im Unterricht bisher vermittelt worden war.

Das Experiment gelang. Die Vorträge und Poster zu den Ergebnissen waren von einer Qualität, die den Optimisten Recht gab und alle Zweifler überzeugte.

Mittlerweile ist es so, dass die jeweils nachfolgende Klasse der Hochschulwoche bereits entgegenfiebert und die Mitarbeiter der Hochschule gespannt auf die neuen neugierigen, kleinen Wissenschaftler sind.

Einen kleinen Nachhaltigkeitseffekt hat die Projektwoche in der Form, dass einige Schülerinnen und Schüler ihr Betriebspraktikum in Klasse 9 in dem Labor der Hochschule absolviert haben, in dem sie während der Projektwoche gearbeitet haben.

Uwe Kopte (Fachleiter Naturwissenschaften)

Bild aus Naturwissenschaftlicher Projektwoche Schuljahr 2016-2017 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen